Pädagogisches Konzept Sankt Hildegard Memmingen

Erziehung durch Zuwendung

In unserer Kita verbringen Ihre Kinder täglich viele Stunden. In dieser Zeit sollen sie nicht nur gut untergebracht sein, sondern auch mehr vom Leben lernen. Wir sehen unsere Aufgabe nicht zuletzt darin, bei der Erziehung mitzuwirken und Ihnen als Eltern Unterstützung anzubieten. Das pädagogische Konzept unserer Kita beruht dabei auf sechs Grundpfeilern:

Der respektvolle und wertschätzende Umgang miteinander gibt Kindern Vertrauen und Sicherheit. Feste Bezugspersonen als Ansprechpartner tragen dazu wesentlich bei.

Aber auch der Ton macht die Musik: Liebevolle Fürsorge, verbunden mit der konsequenten Hinführung zu Regeln und Disziplin, zeigen Kindern, dass man sie ernst nimmt.

Für uns besteht ein wesentlicher Erziehungsauftrag darin, Kindern Werte und Normen mitzugeben. Das mag heutzutage altmodisch klingen, aber es wird Ihrem Kind im Leben weiterhelfen.

Besonders die christlichen Werte des Zusammenlebens wie Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft prägen bis heute die westliche Kultur und ermöglichen eine soziale Gesellschaft.

Als katholische Einrichtung sehen wir es als unsere Aufgabe, die uns anvertrauten Kinder religiös, ethisch und werthaltig anzuleiten und zu begleiten.

Kinder lernen den Glauben, indem sie ihn erleben!

Dabei ist es wichtig, den Kindern die Bedeutung von Festen, Ritualen, Traditionen und Symbolen, die unsere christliche Haltung mit sich bringt, nahe zu bringen.

Zum christlichen Glauben gehört eine grundlegende Offenheit für Andere!

Alle Kinder sind eingeladen, am religiösen Leben der Kita teilzunehmen und mit uns zu feiern und Geschichten aus der Bibel zu hören.

Wertschätzung von sich selbst, von anderen und von der Natur, der Schöpfung! In dieser Haltung findet sich unsere christliche Arbeit wieder!

Umgesetzt werden die genannten Ziele indirekt als situative Anlässe im Alltag, direkt in einer vorbereiteten Umgebung mit Elementen der religiösen Erziehung, in Begegnungen und bewusst herbeigeführten Anlässen/Lernprozessen und in einem gestalteten Alltag, als Ort an dem Glauben erfahrbar wird und an dem Gemeinschaft und Verständnis füreinander wachsen.

Marte Meo

Marte Meo wurde von der Niederländerin Maria Aarts entwickelt und wird mittlerweile in ca. 50 Ländern weltweit eingesetzt. Es stellt ein Entwicklungsunterstützungsprogramm mit Videobegleitung dar. Dabei werden Bild für Bild die Fähigkeiten und Kommunikationsstrukturen der Beteiligten analysiert. Im darauffolgenden gemeinsamen Gespräch wird durch gezielte Clips und dazu passende Informationen, beziehungs- und entwicklungsunterstützendes Verhalten ermöglicht.

Seit nunmehr einem Jahr begleiten wir die Entwicklung der Kinder in einzelnen Gruppen unserer Kita mit Marte Meo. Ziel ist es, aus eigener Kraft Fähigkeiten zu nutzen, sie weiterzuentwickeln und Entwicklungsunterstützung zu geben.

Wir geben dadurch Sicherheit, Orientierung und schaffen eine Atmosphäre zum Wohlfühlen

Unter Basiskompetenzen versteht man die Fähigkeiten, die jeder Mensch erlernen sollte, um seinen Platz im Leben zu finden. Dazu zählen der soziale Umgang mit anderen Kindern und Erwachsenen, die Verarbeitung von Gefühlen, das Akzeptieren von Veränderungen und die richtige Wahrnehmung der Umwelt.

Selbstkompetenz
Verarbeiten von Gefühlen, Entdecken neuer Verhaltensweisen, Körperbeherrschung, Entwicklung des Selbstwertgefühls

Sozialkompetenz
Verantwortung lernen, Rücksichtnahme, Kooperationsfähigkeit, Toleranz, Hilfsbereitschaft, Einfühlungsvermögen

Sachkompetenz
Wissen aneignen, Ausdauer und Konzentration schulen, Erfahrung sammeln, Experimentieren, Kreativität entwickeln

Ergänzend zu den Basiskompetenzen bieten wir in unserer Kita weitere Förderschwerpunkte an. Dazu gehören sprachliche Förderung, Umweltbildung und -erziehung, aber auch ethische und religiöse Bildung. Im kreativen Bereich fördern wir die ästhetische, bildnerische und musikalische Ausdrucksfähigkeit. Lesen Sie mehr dazu auf der Seite Projekte.

Die Abstimmung mit den Eltern ist Teil unseres pädagogischen Konzepts. Das beginnt beim intensiven Aufnahmegespräch und setzt sich während der gesamten Kita-Zeit fort. Regelmäßig erfahren Sie in Elternbriefen und Aushängen, welche Termine und Veranstaltungen geplant sind. Darüber hinaus bieten wir Elternabende und zwei Mal jährlich ein Entwicklungsgespräch an, in dem wir Ihnen die Fortschritte Ihres Kindes erläutern. Wie in jeder Kita, wird auch bei uns ein Elternbeirat gewählt. Sie sind herzlich eingeladen, sich zu engagieren!