Projekte der Kita Sankt Hildegard Memmingen

Mehr als nur Kita

Früh übt sich: Was wir heute für die Kinder tun, kann ihr ganzes Leben positiv beeinflussen. Daher sehen wir es als unseren Auftrag an, Kindern mehr als ein Umfeld zum Spielen zu geben. Mit unseren speziellen Kita-Projekten fördern wir sie aktiv in ihrer sozialen Kompetenz und Willensbildung.

Ab dem vierten Lebensjahr wird in mehrmonatigen Projekten die Ausdauer und Begeisterungsfähigkeit geübt. Das Projektthema wählt die Gruppe demokratisch. Rund um das gewählte Thema wird dann gebastelt, gesungen, gemalt und gespielt.

Ab dem vierten Lebensjahr wird in mehrmonatigen Projekten die Ausdauer und Begeisterungsfähigkeit geübt. Das Projektthema wählt die Gruppe demokratisch. Rund um das gewählte Thema wird dann gebastelt, gesungen, gemalt und gespielt.

Wir bieten den Vorschulkindern einen Workshop an - das sogenannte Ökoprojekt! An diesen Tagen dreht sich alles um das Thema Nachhaltigkeit, Ressourcen und sorgfältiger Umgang mit Natur um Umwelt.

Unser Sprachförderungskonzept wurde im Rahmen der Initiative „Frühe Chancen nutzen – Sprache und Integration“ vom Familienministerium gefördert und neu überarbeitet. Sprache lernen die Kinder alltagsbegleitend in Krippe und Kindergarten und in pädagogischen Angeboten in den Bereichen Bewegung, Musik, Naturwissenschaften und Medien.

Dieses Angebot geht noch weiter als das Sprachförderungskonzept. Für Kindergartenkinder, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, finden wöchentliche Sprachkurse statt, die von Grundschullehrern und dem Kita-Personal durchgeführt werden.

Lernen ist ein natürliches Bedürfnis, das ab dem 5. Lebensjahr noch stärker wird. Im Vorschuljahr bekommt Ihr Kind von uns nach und nach immer schwierigere Aufgaben gestellt und nimmt wöchentlich am „Vorschultreff“ teil. Wir vermeiden so, dass sich Kinder am Ende der Kindergartenzeit langweilen oder unterfordert fühlen.

In unserer Kita bestimmen nicht nur die Erwachsenen! Wir finden es richtig, dass Kinder – ihrem Alter entsprechend – am Kita Alltag beteiligt werden. Ein Beispiel dafür ist der Gesprächskreis im Kindergarten, in dem wir freie Rede, Kooperation und Alltagsdemokratie üben.